Gesundheit Nachrichten


Recht: Krankenkasse darf Krankengeld nicht ohne Gutachten verweigern

Von Alexandra Daubner 19. Mär 2008, 16:28

Eine Krankenkasse darf die Zahlung von Krankengeld nicht aufgrund bloßer Aktenlage verweigern. Ist sie der Ansicht, ein Versicherter trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt arbeitsfähig ist, muss sie laut ARAG ein medizinisches Gegengutachten erstellen lassen. Das hat das Hessische Landessozialgericht in einem Urteil bestätigt.

Im vorliegenden Fall war einer 53-jährigen Frankfurterin von ihrer Ärztin die Arbeitsunfähigkeit attestiert worden. Die Frau litt unter einer Angstkrankheit und depressiven Störungen. Die Kasse zahlte daraufhin zunächst Krankengeld. Nach einem halben Jahr beendete sie die Zahlung jedoch, obwohl mehrere Ärzte eine weiterhin bestehende Arbeitsunfähigkeit bescheinigten und die maximale Bezugsdauer für Krankengeld bei 78 Wochen liegt. Die Krankenkasse berief sich auf eine Stellungnahme des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) zur Beurteilung der Lage.

Nach Ansicht der Richter war die Krankenkasse dabei aber ihrer Pflicht zur sorgfältigen Ermittlung des medizinischen Sachverhaltes nicht nachgekommen. Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung eines Arztes hat zwar keine bindende Wirkung für die Kasse. Will sie von der Meinung des Mediziners abweichen, muss der MDK aber ein Gegengutachten vorgelegen, das die ärztlichen Befunde wissenschaftlich untersucht und bewertet. Gerade bei psychischen Krankheiten sollte dabei auch die Patientin befragt und untersucht werden, was in diesem Fall nicht geschehen war. Zudem wurde auch nicht mit den behandelnden Ärzten gesprochen. Eine Beurteilung nur aufgrund der Aktenlage, die hierbei sogar noch fehlerhaft interpretiert wurde, sei nicht ausreichend und grenzt nach Ansicht des Gerichts an Willkür. Die Darmstädter Richter verurteilten die Krankenkasse deshalb zur Weiterzahlung des Krankengeldes (Hessisches Landessozialgericht, Az: L 8 KR 228/06).

© 2008 Global Press

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Mehr in Gesundheit

  • Viel Bewegung hilft an den Tagen vor den Tagen

    Viel Bewegung hilft an den Tagen vor den Tagen
    Berlin (dpa/tmn) - Eine gezielte Änderung des Lebensstils kann Frauen helfen, mit weniger Beschwerden durch die Tage vor ihren Tagen zu kommen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und ... mehr

  • Studie: Vergesslichkeit liegt tatsächlich im Blut

    Studie: Vergesslichkeit liegt tatsächlich im Blut
    Münster - Den Haustürschlüssel vergessen oder den Herd nicht abgestellt? Warum manche Menschen mehr zerstreut sind als andere, könnte mit einem bestimmten Protein im Blut zusammenhängen. ... mehr

  • Chaos im Kopf: Wenn niemand dich versteht

    Chaos im Kopf: Wenn niemand dich versteht
    Potsdam - An Kommentare wie «Der Junge braucht doch nur mal eine hinter die Ohren» hat sich Martina Schwarz* gewöhnt. Ihr Sohn Max ist kein frecher Bengel. Bei ihm diagnostizierten ... mehr

  • Spielsüchtige brauchen Hilfe von Freunden und Familie

    Spielsüchtige brauchen Hilfe von Freunden und Familie
    Berlin (dpa/tmn) - Spielsüchtige brauchen oft die Hilfe von Angehörigen und Freunden, um der Sucht zu entkommen. Den Süchtigen Vorwürfe zu machen, bringe dagegen nichts, erklärt die Deutsche Gesellschaft für ... mehr

  • Lebensmittelallergie: Keine Pausensnacks austauschen

    Lebensmittelallergie: Keine Pausensnacks austauschen
    Weimar (dpa/tmn) - Leiden Kinder unter einer Nahrungsmittelallergie, sollten sie mit ihren Spielkameraden nicht ihr Essen austauschen, rät Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Thüringen. ... mehr

  • Bewegung ist der Schlüsselfaktor zum gesunden Altern

    Bewegung ist der Schlüsselfaktor zum gesunden Altern
    Wiesbaden (dpa/tmn) - Die entscheidenden Säulen für ein gesundes Altern sind Sozialkontakte, ausgewogene Ernährung und vor allem Bewegung. Das sagt Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung in ... mehr

  • Klopfen gegen Ängste: Emotional Freedom Techniques

    Klopfen gegen Ängste: Emotional Freedom Techniques
    Karlsruhe/Bonn (dpa/tmn) - «Angst - Stress - Trauma ade!», «Sorgenfrei in Minuten» oder «Klopfen kann alles ändern». Mit Slogans wie diesen werben die Anbieter von Emotional Freedom Techniques (EFT) für ... mehr

  • Wann Homöopathie für Kinder geeignet ist

    Wann Homöopathie für Kinder geeignet ist
    Kernen/Hannover (dpa/tmn) - Viele Eltern wünschen sich sanfte Behandlungsmethoden für Alltagsbeschwerden und Verletzungen ihrer Kinder. Häufig werden sie in der Naturheilkunde fündig. ... mehr

  • Studie: Vergesslichkeit liegt tatsächlich im Blut

    Münster - Den Haustürschlüssel vergessen oder den Herd nicht abgestellt? Warum manche Menschen mehr zerstreut sind als andere, könnte mit einem bestimmten Protein im Blut zusammenhängen. ... mehr

  • Zusatzbeitrag vertreibt viele Kassenmitglieder

    Zusatzbeitrag vertreibt viele Kassenmitglieder
    Berlin - Die Zusatzbeiträge einiger Krankenkassen haben bei diesen eine Mitgliederflucht ausgelöst. Nach einer dpa-Umfrage vom Dienstag (30. März) haben seit Einführung mindestens 400 000 Bürger ihre gesetzliche Krankenkasse gewechselt oder ... mehr

comments powered by Disqus