Literatur Kritiken


Hörspiel Kritik: Dorian Hunter: Dämonenkiller – Folge 20: Devil’s Hill

Von Karsten Kloß 23. Nov 2012, 21:23

Nachdem Asmodi, der Kopf der schwarzen Familie, von Dorian Hunter getötet wurde ist der Platz an der Spitze vakant. Um dieses Loch zu stopfen wurde der Rat der schwarzen Familie einberufen, der nun in einer Wahl am Devil’s Hill einen neuen Anführer bestimmen soll. Hierzu wurden alle Oberhaupte der jeweiligen Familien der schwarzen Familie vom Syndikus Skarabäus Toth eingeladen, sowie auch der Schatzmeister Olivaro. Kaum angekommen beginnen die Streitereien zwischen den einzelnen Mitgliedern und nur die Schlichtung durch Olivaro und Toth kann schlimmeres verhindern. Als aber nach dem Abendmahl wird der Vampir Mbato tot aufgefunden - ermordet. Sofort verdächtigen sich die Teilnehmer wieder untereinander, doch Olivaro führt noch eine weitere Person in die Runde der Dämonen ein. Die letzte Überlebende der Zamis Familie Coco, die das Erbe ihres Vaters antreten soll. Da Coco aber auf Grund fehlender Kräfte auch nicht die Mörderin gewesen sein konnte geht die Suche nach dem Mörder weiter. Kurz darauf geschieht der nächste Mord in den Reihen der Dämonen…

„Devil’s Hill" ist eine völlig andere Dorian Hunter Episode. Stand in den letzten Folgen zumeist Dorian Hunter selbst im Vordergrund (außer in der letzten Episode bei der Marvin Cohen der Protagonist war), beleuchtet diese Episode nun das Leben der Dämonen nach dem Tod von Asmodi II. Diese haben auch nichts mehr zu Lachen und versuchen nun einen neuen Anführer zu finden. Doch in dieser Beziehung sind die Dämonen auch nur Menschen, denn eine Einigung zu finden ist gar nicht so einfach. Scheinbar aus dem Nichts erscheint Olivaro, der einen perfiden Plan geschmiedet hat, um Dorian Hunter den Dämonenfeind Nr. 1 zu vernichten. Eine geschickte Machtübernahme seinerseits, die schon weit im Vorfeld geplant gewesen war.

Dorian Hunter Folge 20 hat mich ein wenig an den Kinofilm „Cocktail für eine Leiche" erinnert. Es werden verschiedenste Personen in ein altes Schloss geladen um dann der Reihe nach umgebracht zu werden. Hier handelt es sich aber nicht um Menschen, sondern um waschechte Dämonen. Das ganze wurde erneut klasse in Szene gesetzt vom Zaubermond Verlag und Produzent Dennis Erhardt. Für die Sprecher konnte Regisseur Marco Göllner einige altbekannte Stimmen verpflichten, wie z.B. Stefan Krause als Olivaro oder Claudia Urbschat-Mingues als Coco Zamis. Zusätzlich dazu konnte er aber auch auf die Unterstützung neuer Sprecher zählen, von denen Andreas Schmidt als Skarabäus Toth besonders hervorsticht. Natürlich hat auch diese Folge ein offenes Ende. Man soll als Hörer ja schließlich bei der Stange bleiben und sich ja schließlich auf die weiteren Abenteuer des Dämonenkillers freuen.

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Dorian Hunter: 20: Devil's Hill

Artikel Information

Künstler: Dorian Hunter
Erscheinungsdatum: 2012-11-23
Label: Folgenreich (Universal)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Literatur

comments powered by Disqus