Musik Kritiken


CD Kritik: Monkey Business von Boppin'B

Von Oliver 24. Nov 2012, 20:37

Boppin'B sind wieder zurück und der neue Longplayer nennt sich „Monkey Business“. Leider ist es die letzte Platte mit dem Sänger Michael. Ich war gespannt, welche Möglichkeiten Boppin'B dieses Mal nutzten. Den Vorgänger „B.A.N.G.“ fand ich leider nicht spannend und konnte mich eher nicht begeistern.

Auch nach mehrmaligem Hören konnte ich keine großen Veränderungen zum Vorgänger finden. Na klar, die Platte beinhaltete andere Songs und war vielleicht nicht mehr so rockig. Dennoch fehlte der Platte das gewisse Etwas.

„Enjoy The Silence“ und „Satan Gave Me A Taco“ sind die beiden hervorstechendsten Songs des Albums „Monkey Business“. Nicht falsch verstehen, die Band versteht ihr Handwerk – keine Frage. Aber dieses Werk sowie der Vorgänger hauen mich einfach nicht vom Hocker.

Vielleicht ist die Besetzung des Sängerpostens keine so schlechte Sache – und nein, ich möchte nicht sagen, dass es die Schuld von Michael ist – sondern, dass jede neue Person innerhalb eines Gefüges, auch immer eine neue Zutat mit einbringt.

Das dürfte eine interessante Sache werden, die zukünftige Platte. Bleibt abzuwarten, wie die Entwicklung der Band sein wird. Diesen Longplayer aber nur als durchschnittlich zu bewerten wäre ebenso falsch, wie komplett abzuschreiben.

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über Boppin'B

....mehr
Boppin'B trennen sich vom Sänger und kündigen Ersatz an
CD Kritik: B.A.N.G. - Balls Are No Goods von Boppin'B
Mehr Artikel ...

Follow Us

Suche

Boppin'B: Monkey Business

Artikel Information

Künstler: Boppin'B
Erscheinungsdatum: 2012-10-26
Label: Nothing to Lose Records (Broken Silence)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Musik

comments powered by Disqus