DVD Kritiken


DVD Kritik: Stockholm Ost

Von Karsten Kloß 27. Nov 2012, 03:33

Als Johan auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit ein Kind überfährt, bricht für den Mittvierziger eine Welt zusammen, denn tragischerweise erliegt das kleine Mädchen Tove kurz darauf ihren Verletzungen. Überwältigt von Schuldgefühlen, stürzt Johan in eine Depression und wird arbeitsunfähig. Auch Anna, die Mutter des verunglückten Kindes, kann das schreckliche Geschehen nicht verwinden und flüchtet in eine Traumwelt, in der ihre Tochter noch am Leben ist. Durch Zufall begegnen sich

Als Johan auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit ein Kind überfährt, bricht für den Mittvierziger eine Welt zusammen, denn tragischerweise erliegt das kleine Mädchen Tove kurz darauf ihren Verletzungen. Überwältigt von Schuldgefühlen, stürzt Johan in eine Depression und wird arbeitsunfähig. Auch Anna, die Mutter des verunglückten Kindes, kann das schreckliche Geschehen nicht verwinden und flüchtet in eine Traumwelt, in der ihre Tochter noch am Leben ist. Durch Zufall begegnen sich ...mehr

Nachdem Johan (Mikael Persbrandt) auf seinem Weg zur Arbeit die neunjährige Tove überfahren hat und diese kurz darauf im Krankenhaus an ihren Verletzungen stirbt, bricht für ihn die Welt zusammen und er stürzt in eine tiefe Depression. Auch Anna (Ibe Hjejle) Toves Mutter kann den Tod ihrer Tochter nicht überwinden und das trotz der Hilfe eines Psychologen. Nachdem mehr als ein Jahr vergangen ist, treffen sich die beiden zufällig am Stockholmer Ostbahnhof. Anna weiß nicht wer Johan ist. Umgekehrt weiß Johan aber, wer Anna ist, da er sie im Krankenhaus nach dem Unfall gesehen hat und damals schon eine gewisse Anziehung zu der Frau gespürt hat. Die beiden kommen ins Gespräch und treffen sich auch bei Anna zu Hause. Dort spielt sie Johan vor, dass ihre Tochter noch leben würde. Johan lässt sie gewähren und erhofft sich dadurch für sie beide Hilfe. Anna würde den Weg zurück in ihr normales Leben finden, während Johan sich aus seiner Depression retten kann. Die beiden verlieben sich ineinander und beginnen eine Affäre. Diese geht auch so lange gut, bis Annas Mann die beiden erwischt und Anna erklärt, wer der Mann ist, mit dem sie auf dem Sofa sitzt. Das Netz der Lügen zerreißt und beide landen wieder dort, wo sie zu Beginn ihrer Affäre gestanden haben…

Das Drama „Stockholm Ost" zeigt in erschütternden Bildern, wie ein kurzer Moment im Leben alles verändern kann. Dieser Film zeigt aber nicht nur das Leid der Menschen, die jemanden durch einen Unfall verloren haben, sondern spiegelt auch das Leid des Unfallfahrers wieder, der seit dem Unfall damit leben muss. Natürlich empfindet er nicht den Verlust, den die Mutter und der Vater des getöteten Kindes erleben, aber er muss trotzdem mit seinen Schuldgefühlen klarkommen und auch mit der Tatsache, dass er ein kleines Mädchen überfahren hat. In langen Bildeinstellungen und einer langsamen Erzählweise wird in „Stockholm Ost" über das Leben der beiden Figuren berichtet, die durch einen Zufall zusammenfinden und sich gegenseitig aus ihrer eigenen Lethargie befreien.

Seit seiner Rolle als Dozent für Recht in der Serie „Verdict Revised" sehe ich Mikael Persbrandt als Schauspieler sehr gerne. Auch die Dänin Iben Hjejle mag ich seit ihrer Rolle als Mille in „Old Men in New Cars". So konnte ich der Verlockung dieses Films einfach nicht wiederstehen, auch wenn es nicht wirklich meine Art von Geschichte / Genre ist. Als der Film dann aber lief, bin ich doch nachdenklich geworden und habe überlegt wie ich mich in so einer Situation verhalten würde. Die Antwort war, dass ich es nicht wüsste. Der Film hat ich im Prinzip von der ersten Minute gefesselt, hatte aber durch den langsamen Aufbau seine Längen. Das Ende war dann für mich wiederum sehr überraschend, da ich mit so einem Ausgang nach dem Wendepunkt des Films nicht gerechnet hatte. Was relativ Schade an der DVD ist, ist die Tatsache, dass nur der Film enthalten ist und es kein Bonusmaterial gibt.

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über Mikael Persbrandt

Hier finden Sie Artikel und Bilder zu Mikael Persbrandt

DVD Kritik: Verdict Revised – Unschuldig verurteilt – Staffel 2
Verdict Revised - Staffel 1 - DVD
Mehr Artikel ...

Follow Us

Suche

Stockholm Ost

Als Johan auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit ein Kind überfährt, bricht für den Mittvierziger eine Welt zusammen, denn tragischerweise erliegt das kleine Mädchen Tove kurz darauf ihren Verletzungen. Überwältigt ...more

DVD Information

RegisseurSimon Kaijser
VertriebEdel Germany GmbH
Erscheinungsdatum2012-11-23
FreigabeFreigegeben ab 12 Jahren
PreisEUR 14,99

Details, Videos und Bilder zu dieser DVD

Diese DVD bestellen


Mehr in DVD

  • DVD Kritik: NCIS - Season 10.2

    DVD Kritik: NCIS - Season 10.2
    Special Agent Jethro Gibbs (Mark Harmon) und sein Team müssen sich durch insgesamt 24 neue Folgen der TV-Serie 'NCIS' kämpfen. Unterteilt wurde diese Folgen in zwei Hälften: 10.1 und 10.2. ... mehr

  • DVD Kritik: NCIS - Season 10.1

    DVD Kritik: NCIS - Season 10.1
    NCIS steht für Naval Criminal Investigaton Service und ist ein real existierende Strafverfolgungsbehörde der US Navy. In der zehnten Staffel der beliebten TV-Serie muss ich Special Agent Jethro Gibbs (Mark ... mehr

  • DVD Kritik: Doctor Who – Der Tag des Doktors

    DVD Kritik: Doctor Who – Der Tag des Doktors
    Der Doktor (Matt Smith) wird von der britischen Geheimdienstbehörde UNIT gerufen, damit er ein seltsames Bild untersuchen kann und zusätzlich auch noch auf die Bitte der ehemaligen britischen Königin Elizabeth ... mehr

  • DVD Kritik 2: Gormenghast

    DVD Kritik 2: Gormenghast
    Die Verfilmung von 'Gormenghast' basiert auf der gleichnamigen Buchreihe von Mervyn Peake und dreht sich um ein riesiges, altes Schloss auf einem Hügel über einem fast verfallenen Dorf. Es liegt ... mehr

  • DVD Kritik: New Tricks - Die Krimispezialisten, Staffel 1

    DVD Kritik: New Tricks - Die Krimispezialisten, Staffel 1
    Als Chefin der Abteilung ist Detective Superintendent Sandra Pullman (Amanda Redman) Vorgesetzte von Ex Detective Chief Superintendent Jack Halford (James Bolam), Ex Detective Inspector Brian Lane (Alun Armstrong) und Ex ... mehr

  • DVD Kritik: Jack Taylor – Volume 1

    DVD Kritik: Jack Taylor – Volume 1
    Eigentlich war Jack Taylor (Iain Glen) ein Ermittler bei der irischen Polizei. Er war zwar nicht immer motiviert und hat auch mal gerne einen kleinen Schluck bei der Arbeit genommen, ... mehr

  • DVD Kritik: Hannibal - Die komplette 1. Staffel

    DVD Kritik: Hannibal - Die komplette 1. Staffel
    Mads Mikkelsen spielt Hannibal Lecter während Hugh Dancy als Profiler Will Graham und Laurence Fishburne agiert als Jack Crawford. Crawford ist der Direktor der Behavioral Analysis Unit und auch Wills ... mehr

  • DVD Kritik: Doctor Who – Die kompletten Specials

    DVD Kritik: Doctor Who – Die kompletten Specials
    Bevor es mit der fünften Staffel der erfolgreichen britischen Fernsehserie Doctor Who in England weitergegangen ist, hat man über das Jahr verteilt fünf Specials mit dem zehnten Doctor (David Tennant) ... mehr

  • DVD Kritik: Jamie Oliver: Jamies 15 Minuten Küche – Volume 2

    DVD Kritik: Jamie Oliver: Jamies 15 Minuten Küche – Volume 2
    Nach dem Erfolg der ersten DVD Edition mit Jamies 15 Minuten Küche veröffentlicht Polyband nun zwei weitere DVDs mit neuen Rezepten des Spitzenkochs. Diese können ebenso wie die Rezepte der ... mehr

  • DVD Kritik: Gormenghast

    DVD Kritik: Gormenghast
    In Gormenghast, einem abgelegenen und düsteren Schloss, wird mit Titus der Thronerbe der Herrscherfamilie Groan geboren. Gleichzeitig steigt der junge Küchenbursche Steerpike (Jonathan Rhys Meyers) aus den Katakomben der Küchen ... mehr

comments powered by Disqus