Literatur Kritiken


Hörspiel Kritik: Sherlock Holmes – Folge 6: Spurlos verschwunden

Von Karsten Kloß 28. Dez 2012, 00:38

Da die junge Fanny Ross während ihrer Schwangerschaft nicht weiß, was sie mit ihrem Kind machen soll, wendet sie sich an die scheinbar gütige Mr. Amelia Dyer, die sie mit offenen Armen in ihrem Haus empfängt. Nach der Geburt muss Miss Ross ein wenig Geld bezahlen und alle Rechte an ihrem Neugeborenen an Mrs. Dyer abtreten und ist somit alle Sorgen los.

Als Fanny Ross in ihrer neuen Stelle aber ein wenig mehr Geld verdient und ihr Kind wieder zurückhaben möchte, zeigt man ihr ein völlig fremdes Kind. Kurz darauf ist Mrs. Dyer untergetaucht und nicht mehr aufzufinden. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an ihre Tante Margery Mapleton, die sich sofort dem Meisterdetektiv Sherlock Holmes anvertraut. Dieser beginnt auch gleich mit seinen Nachforschungen und setzt eine Annonce in die Zeitung, in welcher ein Dr. Watson ein Kind zur Adoption freigeben möchte. Mrs. Dyer ist die erste die sich auf die Anzeige meldet…

Mit seiner Fortsetzung der Sherlock Holmes Geschichten betritt Autor und Regisseur der Serie Marc Gruppe die Welt des klassischen Londons. In seinen Geschichten werden die bisher geheimen Fälle de Meisterdetektivs erzählt, die bisher auf Wunsch der beteiligten Personen unveröffentlicht bleiben mussten. Eine gute Idee, die dadurch noch Spielraum für weitere klassische Detektivgeschichten bietet. Durch einen gekonnt aufgebauten Spannungsbogen bleiben die Geschichten um Holmes und Watson auch immer bis zum Ende hin äußerst abwechslungsreich, da man sich nie ganz sicher sein kann, was Holmes gerade herausgefunden hat und wie er dieses Wissen in die Geschichte einfließen lässt.

Die vorliegende Folge der Sherlock Holmes Reihe war meiner Meinung nach die bisher spannendste. Holmes und Watson sind auf der Suche nach verschwundenen Kindern und müssen sich dafür in die Sümpfe der Londoner Unterwelt begeben. Die Umsetzung der Geschichte war wieder sehr gekonnt und beinhaltete auch diesmal an den richtigen Stellung die gewisse Spannung aber auch eine Prise an Humor. Für diese Folge der Sherlock Holmes Serie konnte Marc Gruppe erneut auf die schon bekannten Stimmen von Joachim Tennstedt als Sherlock Holmes und Detlef Bierstedt als Dr. John Watson. Als besondere Auszeichnung wurde das Hörspiel mit dem „Blauen-Karfunkel" der Deutschen Sherlock Holmes-Gesellschaft ausgezeichnet.

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Joachim Tennstedt;Detlef Bierstedt;Regina Lemnitz;Arthur Conan Doyle: Sherlock Holmes, Folge 6: Spurlos Verschwunden

Artikel Information

Künstler: Joachim Tennstedt;Detlef Bierstedt;Regina Lemnitz;Arthur Conan Doyle
Erscheinungsdatum: 2012-11-16
Label: Titania Medien (Tonpool)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Literatur

comments powered by Disqus