Literatur Kritiken


Buch Kritik: Fiesbook: Die etwas anderen Statusmeldungen von Oli Hilbring

Von Oliver 28. Dez 2012, 11:00

Für Millionen von Menschen ist es zum täglichen Ritual geworden bei Facebook Statusmeldungen zu schreiben und die Freunde auf dem Laufenden zu halten. Oder auch um ein Produkt zu bewerben. Jeder hat verschiedene Methode und Gründe. „Fiesbook: Die etwas anderen Statusmeldungen“ zeigt Gründe für verschiedene Persönlichkeiten auf, wie zum Beispiel Dracula, Hannibal Lecter, Angela Merkel, Indiana Jones, Karl Lagerfeld, Frankstein und vielen mehr.

Von schwarzen Humor über bissig gibt es hier alles. Oli Hilbring zeichnete und textete Charaktere und Sprüche, gab sich Mühe den Leser zu begeistern. Und er schaffte es. Zumindest bei mir. Ich mag derartige Dinge und ich hätte gerne mehr davon gelesen, es ging viel zu schnell vorbei.

Ich hoffe irgendwann auf einen Nachfolger, auf eine Ergänzung oder was auch immer. Jedenfalls weitere Statusmeldung zu mehr Persönlichkeiten. Ein wenig dicker dürfte der Nachfolgeband dann schon sein. Das hat man gerade aufgeschlagen, dann ist es auch schon wieder vorbei.

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Fiesbook: Die etwas anderen Statusmeldungen

Buch Information

Autor: Oli Hilbring
Erscheinungsdatum: 2012-12-27
Verlag: Lappan Verlag
Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 9,95

Detail Informationen zu diesem Buch

Dieses Buch bestellen


Mehr in Literatur

comments powered by Disqus