Literatur Kritiken


Hörbuch Kritik: The Rolling Stones – Die Audiostory

Von Karsten Kloß 7. Jan 2013, 12:44

Eine der größten Rockbands der Welt sind und bleiben die Rolling Stones. Nun hat sich Autor und Sprecher Michael Herden ihrer Geschichte angenommen und veröffentlicht zusammen mit Lübbe Audio eine Audiostory über diese unsterbliche Rockband.

Alles begann natürlich in England in den 1960er Jahren. Der Rock n Roll schwappte von Amerika nach England und viele Jugendliche nahmen dieses als Anlass auch Rock Musik zu machen. Zu diesen Jugendlichen gehörten auch Mick Jagger, Keith Richards, Brian Jones und Dick Taylor. Diese versuchten eine ähnliche Musik zu machen wie die großen Vorbilder aus den USA, dieser Musik aber trotzdem einen eigenen Touch zu verleihen. Bevor die Musiker aber den Sprung auf die große Bühne schaffen konnten, erschien das Debutalbum der Liverpooler Beatles und setzte neue Maßstäbe in der Musik. Nun war so ziemlich alles erlaubt, was den Rolling Stones die Möglichkeit gab ihre Musik an das große Publikum zu bringen. Doch bevor es soweit war, mussten sie zuerst eine Ochsentour absolvieren, was in Musikerkreisen bedeutet, dass sie eine größere Tournee in vielen kleinen Städten absolvieren mussten. Der erste große Durchbruch gelang dann mit den ersten Singles." Come on" von Chuck Berry verfasst und „I wanna be your man" von John Lennon und Paul McCartney. Der Rest ist Geschichte und kurz darauf wurde die erste EP mit dem Titel „The Rolling Stones" veröffentlicht. Es folgt ein Leben im Rock `n` Roll, mit allen Höhen und Tiefen, das bis heute angehalten hat.

Für seine dritte Audiostory hat Autor und Sprecher Michael Herden die Geschichte der Rolling Stones nachvollzogen. Er beginnt beim ersten Treffen der jeweiligen Mitglieder und endet beim 50-jährigen Bestehen der Band. Zu Beginn geht Herden noch sehr kleinschrittig vor und erläutert den Werdegang der Stones sehr genau. Im späteren Verlauf konzentriert er sich dann nur noch auf bestimmte Schlüsselszenen, die in der langen Geschichte der Band noch von Bedeutung sind. Um das Ganze noch ein wenig zu untermalen wurden weiter Sprecher eingeladen, welche an unterschiedlichen Stellen eingespielt werden und Kommentare aus ihrer Rolle abgeben. So ist es sehr spaßig, wenn Keith Richards die Solokarriere von Mick Jagger kommentiert.

Als jemand der die Stones bisher nur als das böse Gegenstück der Beatles kannte, war für mich diese Audiostory ein guter Einstieg in die Geschichte der Rolling Stones. Als mehr als einen Einstieg darf man dieses Hörbuch mit einer Gesamtspielzeit von 157 Minuten nicht sehen. Viele Aspekte können gar nicht dargelegt werden. Auch wäre es mir bei den Zeitzeugenberichten lieber gewesen, wenn man diese ausgespielt hätte und diese nicht einfach mit Übersetzungen unterbrochen worden wären. Als Einstieg in die Welt der Rolling Stones ist dieses Hörbuch gut geeignet. Der richtige Fan wird sich aber nach kurzer Zeit langweilen, da nichts neues mehr berichtet wird.

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über The Rolling Stones

....mehr
Weine von Rolling Stones, Pink Floyd und AC/DC unterm Weihnachtsbaum
The Rolling Stones: „Sweet Summer Sun – Hyde Park Live“ erscheint im November
Mehr Artikel ...

Mehr über The Rolling Stones

Hier finden Sie Artikel und Bilder zu The Rolling Stones

The Rolling Stones: Katalog erscheint bei iTunes & 2 exklusive digitale Boxsets
The Rolling Stones senken Ticketpreise
Mehr Artikel ...

Follow Us

Suche

The Rolling Stones - Die Audiostory

Buch Information

Autor: Michael Herden
Erscheinungsdatum: 2013-01-07
Format: Audiobook
Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Audio)
Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 14,99

Detail Informationen zu diesem Buch

Dieses Buch bestellen


Mehr über The Rolling Stones - Die Audiostory

Hörbuch Kritik 2: The Rolling Stones - Die Audiostory

Mehr in Literatur

comments powered by Disqus