TV Nachrichten


Carmen ab ins Dschungelcamp!

Von Oliver 10. Jan 2013, 19:34

Was in aller Welt ist denn plötzlich in Millionärsgattin Carmen Geiss gefahren? Will sie etwa verspätet ins RTL-Dschungelcamp nachreisen? Für den Fall, dass der eine oder andere Teilnehmer der Urwald-WG den Flug nach Australien oder den sich anschließenden Hotelaufenthalt nicht unbeschadet übersteht, könnte Carmen Geiss lässig einspringen.

Denn: Im Urlaub auf der Karibik-Insel Curacao kommt es der Jet-Set-Lady plötzlich in den Sinn, auf einem Strauß reiten zu wollen. Und bekanntermaßen gehören Strauße zum Dschungelcamp wie der Bentley zu den Geissens. Allein Geschäftsmann und Familienvater Robert kann nicht verstehen, was seine Herzdame plötzlich auf der Straußenfarm will: «Ich weiß nicht, was meine Frau geritten hat, ich wollte zum Beach-Club, jetzt sitz' ich hier und muss mir diese armen Tiere hier anschauen.»

Carmens Erklärung ist allerdings recht simpel: «Ich wollte mir mal so ein paar Strauße angucken, vielleicht kann man die ja mal streicheln.» Doch nur beim Streicheln bleibt es nicht. Die Vögel sind ja auch keine Haustiere im klassischen Sinn. Und auch auf die Speisekarte gehören sie Roberts Meinung nach keineswegs: «Da kannst du auch echt deinen Hund essen.», philosophiert der Dauer-Nörgler.

Das Fazit der Geissens lautet daher: Der Strauß als Handtasche ist völlig in Ordnung, als Mittagsmahl dient er nur in der allergrößten Not.

Dass Carmen dann auch noch auf den Rücken eines Tieres springt und mit diesem (und zwei grinsenden Mitarbeitern der Straußenfarm) über den Acker düst, treibt Robert völlig zur Verzweiflung: «Was kann man auch so einen Schwachsinn machen?», will er von seiner Frau wissen.

Doch die kann und will ihrem Mann nicht antworten. Vielmehr ist die Millionärsgattin damit beschäftigt, nicht vom Strauß herunterzufallen. Da das Tier jedoch ihren kreischenden Anweisungen: «Stop! Stop!» und «Not so fast!» (Nicht so schnell!) nicht Folge leisten will, müssen die Tierpfleger eingreifen. Doch auch das kann Carmen nur bedingt beruhigen: «Oh mein Gott, der hält nicht an, oh mein Gott, bist du wahnsinnig?», kreischt sie vom Rücken des Tieres ihrem Mann zu.

Doch alles, was den interessiert, ist ein möglichst skurriles Foto von seiner Frau auf dem Vogel zu schießen. Zu Carmens Glück beruhigt sich der Strauß dann allerdings recht schnell, so dass sie endlich absteigen kann und entkräftet feststellt: «Jetzt hab ich aber Muskelkater. Das ist aber eine Erfahrung, Robert. Jetzt kann ich mitreden. Wenn die zwei Männer nicht da gewesen wären, der Strauß wird immerhin bis zu 80 Km/h schnell.»

Was wäre das für eine Schlagzeile geworden: Carmen brennt mit einem Vogel durch.

Das Beste am Straußen-Ausritt: Carmens Frisur wurde nicht zerstört. Vom Federkleid des Vogels kann das allerdings nicht behauptet werden.

Dennoch: Dschungelcamp 2014 - nach diesem Bewerbungsritt nur mit Carmen Geiss!

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Quelle: Nachrichten - Medien Nachrichten - «Die Geissens» - Carmen ab ins Dschungelcamp!

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Mehr in TV

comments powered by Disqus