TV Nachrichten


Feuchte Spiele mit Claudelle

Von Oliver 14. Jan 2013, 17:02

Es ist das heißeste Dschungelcamp aller Zeiten. Noch nie war die körperliche Belastung bei Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! so groß. Temperaturen über 40° Celsius sind zur Normalität geworden und haben ihr erstes Opfer gefordert - Schauspieler Helmut Berger musste auf Anraten von Camp-Arzt Dr. Bob die RTL-Urwald-WG verlassen.

Da ist der gemeine Campbewohner über jede noch so kleine Abkühlung dankbar! Und sei es bei einer Dschungelprüfung mit dem verführerischen Namen «Feuchtgebiete». Zu der dürfen, weil sie sich beim ersten Mal so wacker geschlagen hat, Ex-Bachelor-Gespielin Georgina und der Latin-Lover des Urwald, Silva Gonzalez, antreten.

Mr. Hot Banditoz erklärt Georgina den gemeinsamen Schlachtplan, damit am Ende nicht wieder null Sterne und knurrende Mägen als Resultat in die Dschungelcamp-Statistiken eingetragen werden müssen: «Wenn du Panik bekommst, dann immer tief ein- und ausatmen!» Wenn Georgina sonst Panik bekommt, nimmt sie eigentlich einen Schluck Champagner - nimmt man an.

Insgesamt elf Sterne sind außen an beiden Enden zweier übereinander liegender Glasröhren befestigt. Die Röhren sind wie eine Waage in der Mitte aufgehängt und schweben über einem See. Um die Sterne abzuräumen, müssen die beiden je in eine Röhre krabbeln, deren Böden mit Schleim überzogen und extrem rutschig sind.

Georgina und Silva müssen nun die Sterne nacheinander von einem Ende der oberen Röhre zum anderen Ende der unteren Röhre bringen ? stets darauf bedacht das Gleichgewicht zu halten, sonst rauschen sie in den See.

Trotz Kommunikationsproblemen erringen die beiden immerhin sechs Sterne, der eigentliche Krach lässt allerdings nicht lange auf sich warten.

Silva kann sich eine kleine Giftspritze in Richtung seiner Teamkollegin nicht verkneifen:

«Georgina hat das recht gut gemacht. Besser als ich erwartet hätte. Ich dachte nicht, dass sie so teamplayermäßig eingestellt ist. Sie ist ja nun mal eine Ego-Powerfrau, die erst mal nur an sich denkt.

Das bringt das It-Girl natürlich in Rage: «Was laberst du? Sag mir eine Sache, wo ich egoistisch bin.» Silva überlegt nicht lange und macht seinem Ärger Luft: «Georgina, du bist komplett egoistisch! Ich, ich, ich. Ich will meine Zigaretten. Ich will meine Creme. Ich hab Mückenstiche. Ich will schlafen...»

Auch Claudelle und Patrick erleben ein feuchtes Abenteuer!

Bei einem Twister-Wasserspiel, das die beiden Schatzsucher absolvieren müssen, kommen sich die Schauspielerin und der Sänger äußerst nahe. Ziel der Verrenkungen ist es, ein Holzfass durch das geschickte Umleiten von mehreren Wasserfontänen soweit zu füllen, dass der Schlüssel für die Schatztruhe erreicht werden kann.

Für ihre feuchte Mission werden Claudelle, Patrick und auch die restlichen Dschungelcamp- Bewohner natürlich belohnt - mit Kaffee und Tee. Zum Glück ist Helmut Berger nicht mehr da - was hätte der denn damit gewollt?

Tarzan des Tages: Silva Gonzalez, für den grausamsten Anmachspruch, der jemals durch die Weiten des Dschungelcamps hallte: «Ach, das Bikinioberteil ist doch viel zu groß ? zieh' es doch einfach aus!» Lieber Silva, da kannst du doch gleich Nachhilfe bei Jay Khan nehmen!

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Quelle: News - Medien News - «Dschungelcamp», Tag 3 - Feuchte Spiele mit Claudelle

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Mehr in TV

comments powered by Disqus