Musik Kritiken


CD Kritik: Man spricht Deutsch von Callejon

Von Oliver 15. Jan 2013, 18:05

Callejon schreiben sich für dieses Projekt mit K. Nach ihrem Album „Blitzkreuz“ gibt es eine eigenes erdachte Hintergrund-Story, einen leicht abgeänderten Bandnamen (Kallejon) und die Platte „Man spricht Deutsch“. Das sind ja lauter Cover! Jepp. Und gut so. Abwechslung muss mal sein und so geht es.

Man gibt sich neue Namen, der Band ebenfalls, sucht sich ein paar Songs aus und kleidet diese in den üblichen musikalischen Gewändern. Passt so. Nehme ich mit. „Schrei nach Liebe“ featuring Bela B. ist der erste Song. „Alles nur geklaut“ von den Prinzen ist der abschließende Song.

Dazwischen gibt es „Durch den Monsun“, „Alles neu“, „Schwule Mädchen“, „Major Tom“, „Du bist scheiße“ und viele andere. Interessant die einmal in einem derartigen Gewand zu hören. Finde ich töfte. Also, meinetwegen kann es davon gerne einmal ein zweiten und dritten Teil geben.

Einige Songs sind zwar nicht so super aber dennoch unterhaltsamer als das Original („Durch den Monsun“). Kann man sich kaufen als Callejon-Fan. Sollte man vielleicht sogar unbedingt tun.

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über Callejon

....mehr
Callejon / Kallejon veröffentlichen 'Man spricht Deutsch'
CD Kritik: Blitzkreuz von Callejon
Mehr Artikel ...

Follow Us

Suche

Callejon: Man Spricht Deutsch

Artikel Information

Künstler: Callejon
Erscheinungsdatum: 2013-01-11
Label: Four Music (Sony Music)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Musik

comments powered by Disqus