Aktuelles


Models, Promis und viel nackte Haut

Von Oliver 17. Jan 2013, 18:54

Ihren ersten Tag haben die Schönheiten auf den angesagtesten deutschen Laufstegen hinter sich: Gestern begann die Berlin Fashion Week mit einem spektakulären Auftakt. Mehr als 50 internationale Labels schicken bis Sonntag fesche, elegante, bezaubernde, lässige oder einfach schöne Models in ihren Herbst- und Winterkollektionen über die Bretter, die die Modewelt bedeuten.

Modewoche für Designer

Hauptaugenmerk der Berlin Fashion Week ist ? klar: die Mode. Fashion und Style bekommen in dieser 12. Modewoche sogar noch mehr Aufmerksamkeit als sonst: Mit mehr als einem Dutzend Messen und Tradeshows an sechs Tagen ist die Berlin Fashion Week 2013 so groß und lang wie noch nie ? sie begann in diesem Jahr bereits einen Tag früher als sonst.

Schwerpunkt der Modewoche ist die Mercedes-Benz Fashion Week, die mit einem großen Zelt direkt vorm Brandenburger Tor aufwartet. Hier schreiten, stampfen und schweben Models von namhaften Marken wie Laurèl, Rena Lange, Marc Cain und Hugo By Hugo Boss, aber auch Berliner Größen der Mode wie Lala Berlin, Kilian Kerner, Michael Sontag oder Augustin Teboul über die Laufstege. Während diese High-Class-Schauen meist nur geladenen Gästen zugänglich sind, präsentieren sich bei den Showroom Days seit heute mehr als 150 Designer und Künstler an rund 50 Orten in Berlin dem breiten Publikum.

Schauwoche für Promis

Fashion, Glamour, nackte Haut und (oder) den guten Namen tragen auch zahlreiche Promis zur Schau. Boris und Barbara Beckers Sohn Noah, seines Zeichens selbst Modeschöpfer, erschien zur G-Star Runway Show in der Agneskirche, wo sich auch It-Girl, Model und Designerin Bonnie Strange und Schauspielerin Mirja du Mont die Ehre gaben. Frisch getrennt hat Sylvie van der Vaart ihren Besuch bei Basler angesagt, die am Mittwochabend ihre Models über den Laufsteg schicken ? ebenso wie die Modeschöpfer von Lavera, zu deren Show sich die Schauspielerinnen Christine Neubauer (Moppel-Ich, Die Landärztin) und Eva Habermann (Das Traumhotel - Afrika) angekündigt haben. Weitere Promis, die die Fashion Week und ihre Fans bereits mit Auftritten erfreuten: Barbara Becker, Schauspielerin Cosma Shiva Hagen, Model Franziska Kuppe, Germany's Next Topmodel-Juror Rolf Scheider, Moderatorin Ruth Moschner, Designer Harald Glööckler, GNTM-Legende Bruce Darnell und Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht. Auch für Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) ist die Berliner Fashion Week ein Muss: Er nahm gleich an der Eröffnungsfeier auf der Jeans- und Streetwear-Messe Bread & Butter teil, welche den Startschuss für die Modewoche gab.

Modelwoche für Germany's Next Topmodels

Das Gesicht der Mercedes-Benz Fashion Week ist Karlie Kloss, Supermodel aus Chicago. Nach Engagements bei Modeschöpfern wie Calvin Klein, Karl Lagerfeld, Dolce & Gabbana, Louis Vuitton, Donna Karan und Lacoste steht steht sie in dieser Woche on Top der Modeschau-Kampagne.

Aber da wir in Germany sind, werden auch heimische Topmodels aufgeboten: Denn einige bekannte Schönheiten von Germany's Next Topmodel werden den Runway in diesem Jahr für sich einnehmen: Rebecca Mir, Zweitplatzierte der sechsten Staffel, wird unter anderem für Laurél, Miranda Konstantinidou und Minx by Eva Lutz über den Laufsteg schweben. Luisa Hartema, Gewinnerin der siebten GNTM-Staffel, geht außerdem für Augustin Teboul auf den Laufsteg, und Zweitplatzierte der siebten Staffel Sarah-Anessa Hitzschke stellt gemeinsam mit ihren Kolleginnen Schacky & Jones' neueste Wintermode vor.

Wirtschaftswoche für Berlin

Wenn schon am neuen Berliner Pannenflughafen in den nächsten Jahren nichts abhebt, ist es gut zu wissen, dass im ehemaligen Flughafen Tempelhof als bedeutendem Schauplatz der Fashion Week die Überflieger der Mode Berlins Wirtschaft ankurbeln. So meint auch Klaus Wowereit, Berlin sei inzwischen ein Muss für Modemacher: «Berlin ? das ist ?the place to be for fashion?.» Laut Berlins Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) bringt jede Modewoche der Hauptstadt rund 120 Millionen Euro ein. Die Wirtschaftsverwaltung spricht von rund 3.700 Unternehmen in der Modebranche mit etwa 11.500 Beschäftigten. Auch dem Tourismus tut die Fashion Week gut: Zu den vergangenen Veranstaltungen waren jeweils rund 200.000 Journalisten, Modeinteressierte und Fachbesucher nach Berlin gereist. In diesem Jahr werden sogar 240.000 internationale Besucher erwartet, so Angaben der Wirtschaftsfördergesellschaft Berlin Partner.

Ökowoche für die Mode

Ganz groß im Kommen dieses Jahr: ethisch und ökologisch korrekt produzierte Mode. Lavera, Showfloor Berlin, Scoop, Ethical Fashion Show und der Greenshowroom setzen in der Berlin Fashion Week den Akzent der «grünen Mode». Das hat die Modewoche sicher auch zum Teil der Hauptstadt selbst zu verdanken: Denn die mausert sich mit Unternehmen, Netzwerken, Plattformen und Verbänden zum Thema Nachhaltigkeit zur Ökometropole ? ein grüner Trend, den auch Verbraucher schätzen: Die Eco Fashion aus nachwachsenden ökologischen Materialien und reiner Fair-Trade-Produktion hat in den vergangenen beiden Jahren viele neue Plattformen und Formate gewonnen.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Quelle: Nachrichten - Reisen & Leben Nachrichten - Berlin Fashion Week - Models, Promis und viel nackte Haut

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über Barbara Becker

Hier finden Sie Artikel und Bilder zu Barbara Becker

Das Jahr der «B»-Promis - und der Geständnisse
Barbara Becker bereut Ehe mit Boris nicht
Mehr Artikel ...

Follow Us

Suche

Mehr in Aktuelles

comments powered by Disqus