Aktuelles


Pirat spendet 23.000 Euro Zulagen

Von Oliver 19. Jan 2013, 19:35

In Niedersachsen wird am Sonntag gewählt - und die Piraten hoffen, in ihr fünftes Landesparlament in Folge einzuziehen. Doch letzte Umfragen dürften die Wahlkämpfer alles andere als optimistisch stimmen:

Die Piraten bringen es gerade einmal auf drei Prozent und würden damit an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.

In Kiel hatte die Partei zuletzt für eine Abschaffung der Hürde plädiert. Um die Wahlbeteiligung in Schleswig-Holstein anzukurbeln, hieß es aus den eigenen Reihen. Kritik anderer Parteien folgte prompt: Die Piraten wollten nur den eigenen Absturz in die Bedeutungslosigkeit verhindern.

Verzicht auf Zulagen und Chefwagen

Auch im Bund sanken die Umfragewerte der noch vor Monaten gefeierten Polit-Newcomer zuletzt merklich. Auf ihrem Bundesparteitag in Bochum versuchten die Piraten, sich inhaltlich klarer zu definieren. Zu den Wählern ist davon bisher offenbar nur wenig durchgedrungen.

Nun sorgt erneut ein Kieler Pirat für Schlagzeilen: Patrick Breyer, Fraktionschef der Piraten im Kieler Landtag, spendet seine Zulagen!

In Zeiten nicht enden wollender Debatten über Politikergehälter und Nebeneinkünfte hört sich das doch sehr spendabel an. Fast 23.000 Euro hat der Pirat zur «Absenkung der Neuverschuldung» dem Land überwiesen. Dabei handelt es sich um Zuschläge, die er als Franktionsvorsitzender erhält.

«Bürgernähe bedeutet für mich in finanzieller Hinsicht, nicht so viel verdienen zu wollen wie drei Schleswig-Holsteiner zusammen», schreibt Breyer auf seiner Homepage.

Dort heißt es weiter: «Dass ich als einziger Fraktionsvorsitzender im Land freiwillig auf hohe Zulagen und auch auf einen persönlichen ?Chefwagen? mit ?Chefwagenfahrer? im Wert von 50.000 Euro pro Jahr verzichte, ist ein klares Zeichen an die Bürger, dass auf uns Piraten Verlass ist und wir Piraten unserem Anspruch ?Klarmachen zum Ändern? im Parlament auch tatsächlich gerecht werden.»

Auf Twitter erntet der Politiker dafür einiges an Lob:

- «Pirat zahlt einfach so 22.000 ? an Land zurück? Das muss man erstmal bringen. Viele haben Kohle. Nur wenige Politiker Eier. #piraten #breyer» (@QWERTZwerk)

- «UND deswegen wähle ich trotz aller Ecken und Kanten die #Piraten» (@Geekpirat)

- «Patrick Breyer macht für mich all das wieder wett, was 2 Saar-Piraten verdorben hatten. Danke, das ist für mich ein echter Pirat.» (@flexi_bell)

Andere wiederum vermuten hinter Breyers Vorstoß eine PR-Aktion, um auf den letzten Metern noch einmal die Werbetrommel für die Piraten in Niedersachsen zu rühren. Etwa, weil er den ersten Betrag bereits im November vergangenen Jahres überwiesen hat, aber erst jetzt offen darüber spricht.

Vielleicht wollte hier ein Pirat aber auch einfach mit gutem Beispiel vorangehen!

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Quelle: Nachrichten - Politik Nachrichten - Schleswig-Holstein - Pirat spendet 23.000 Euro Zulagen

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Mehr in Aktuelles

comments powered by Disqus