Musik Kritiken


CD Kritik: A Bit of Devil von Zodiac

Von Oliver Lippert 2. Feb 2013, 22:37

Es ist wahrlich schon eine Weile seit Zodiacs Debüt-Album „A Bit of Devil“ erschienen ist. Die Münsteraner präsentieren eine Mischung aus Blues-Rock und (Hard)Rock sowie diverse andere Einflüsse.

So ganz warm werde ich mit dem Debüt nicht. Dafür ist es mir auf Dauer irgendwie zu anstrengend, zu sperrig. Interessant ist es aber allemal und für Musikinteressierte sicher ein Genuss. Speziell, wenn man mit den eingangs erwähnten Einflüssen etwas anfangen kann.

Die Band Zodiac hat durchaus ihre Momente und die Musik ist ebenfalls gut umgesetzt. Dennoch so ganz wirkt es nicht auf mich ein. Am musikalischen Können liegt es aber auf keinen Fall. Entweder ist es bei denen so wie bei Cult of Luna: Ich werde da innerhalb eines Jahres warm, wenn ich die Platte regelmäßig höre – was selten der Fall ist, muss ich zugeben – oder es bleibt dabei.

Ein Antesten sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen.

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über Zodiac

....mehr

Follow Us

Suche

Zodiac: A Bit of Devil

Artikel Information

Künstler: Zodiac
Erscheinungsdatum: 2012-05-25
Label: Honest Hound (Cargo Records)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Musik

comments powered by Disqus