Literatur Kritiken


Hörspiel Kritik: John Sinclair Folge 79 – Stellas Rattenkeller

Von Karsten Kloß 13. Feb 2013, 13:15

Keine Verschnaufpause für den Geisterjäger von Scotland Yard. Gerade aus Indien zurück, steht auch schon der nächste Fall an. Bei der Beerdigung der jungen Prostituierten Charlotte Cochran werden ihre Eltern von einer Rattenmeute regelrecht hingerichtet. Da sich Charlotte von ihren Eltern losgesagt hatte und nichts mehr mit ihnen zu haben wollte, war ihr Bruder Roy ihr einziger Kontakt zu ihrer Verwandtschaft. Roy sitzt aber nach begangenen Morden in der geschlossenen Psychiatrie. Da die Rattenplage wie aus dem nichts erschienen ist und auch ebenso schnell wieder verschwunden war, handelt es sich bei diesem Fall natürlich um einen Auftrag für John Sinclair. Dieser besucht auch sofort die psychiatrische Einrichtung von Dr. Gardener in der Roy sitzt und macht dort eine erschreckende Entdeckung. Zu Therapiezwecken hat Roy eine ganze Armee von Spielzeugratten erhalten und nennt sich selbst Rattenkönig. Ist es Roy gelungen aus der Anstalt zu fliehen und diesen Angriff auf seine Eltern durchzuführen, oder hat dieser Übergriff noch einen anderen Hintergrund?

„Stellas Rattenkeller" ist ein neuer spannender Fall für John Sinclair. Was zuerst nach einem ganz normalen Unfall aussieht, entwickelt sich doch zunehmend in einen Alptraum der schlimmer gar nicht sein könnte. Auch wenn Dämonen aus der Unterwelt dieses Mal nicht die Finger im Spiel haben, sind die Dämonen aus der Welt der Menschen nicht viel angenehmer. Da wäre zum einen Stellas Mutter, die das junge Mädchen für den Tod ihres Mannes verantwortlich gemacht hat und diese nun ständig im Keller einsperrt. Zum anderen wäre da noch die Anstaltsleiterin Dr. Gardener, welche die Macht über Ratten zu herrschen für ihre eigenen finsteren Pläne ausnutzen möchte. Von Therapie kann hier wirklich nicht die Rede sein.

Regisseur Dennis Erhardt ist es gelungen in der nun schon 79. Folge der John Sinclair Hörspielreihe eine Atmosphäre zu erschaffen, die dem Hörer eine Gänsehaut über den Rücken laufen lässt. Auch wenn John diesmal nicht gegen Kreaturen aus der Unterwelt kämpfen muss, so ist die Hölle in die der Autor der Serie Jason Dark und der Regisseur der Hörspielreihe uns als Leser bzw. Hörer mitnehmen viel verstörender. „Stellas Rattenkeller" ist meiner Meinung nach eine gute Geschichte, die viele Eigenschaften einer klassischen Gruselgeschichte aufweisen kann. Als Vorlage für diese Geschichte diente das John Sinclair Romanheft Nr. 227 aus dem Jahre 1982.

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

John Sinclair Folge 79: Stellas Rattenkeller

Artikel Information

Künstler: John Sinclair Folge 79
Erscheinungsdatum: 2013-01-11
Label: Lübbe-Audio (Tonpool)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Literatur

comments powered by Disqus