Musik Kritiken


CD Kritik: Hacia lo salvaje von Amaral

Von Oliver Lippert 15. Feb 2013, 13:55

Die spanische Band Amaral veröffentlichte schon vor längerer Zeit ihren aktuellen Longplayer „Hacia Lo Salvaje“ in ihrem Heimatland. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte der Band mit Coverversionen in Pubs und nun spielen sie ausverkaufte Konzerte in Spanien.

Das Werk erscheint heute am 15. Februar 2013 und hat sich in Spanien in den ersten vier Monaten nach Veröffentlichung im Jahr 2011 über 80.000 Mal verkauft. „Hacia Lo Salvaje“ bedeutet „In die Wildnis“, allerdings klingt es musikalisch nicht allzu wild.

Textlich passt es, denn wir begleiten im Titelsong eine neugeborene Schildkröte in die große weite Welt. Entsprechend dynamisch ist der Opener gehalten und auch die nachfolgenden Songs stehen dem in Nichts nach.

Amarals außergewöhnlich Mix aus Rock und anderen Einflüssen sowie die tolle Stimme von (vermutlich) Namensgeberin Eva Amaral ergänzt die Musik prima. Die gänzlich in spanisch gehaltenen Texte sorgen trotz des (noch) Nichtverstehens für tolle Momente. Als ob man es ahnen könnte, worum es in den Texten geht.

Alles in allem eine prima Platte für die noch kalten Tage in deutschem Lande. Lasst ein wenig musikalische Wärme eure Körper wärmen.

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über Amaral

....mehr

Follow Us

Suche

Amaral: Hacia Lo Salvaje

Artikel Information

Künstler: Amaral
Erscheinungsdatum: 2012-04-27
Label: Boa (Galileo Music Communication)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Musik

comments powered by Disqus