DVD Kritiken


DVD Kritik: PoweReading®-Automatic-Trainer von Zach Davis

Von Oliver Lippert 22. Feb 2013, 07:11

Mir liegt nun die Lehr-DVD „PoweReading®-Automatic-Trainer“ von Zach Davis vor und ich bin aktuell in einem kleinen Zwist mit mir selbst. Wie soll ich die bewerten und als was? Es ist keine reine DVD, da man noch andere Dateiformate auf die DVD gepackt hat, andererseits sind die visuellen Informationen – aus meiner Sicht – die wichtigste Komponente hier.

Ein weiteres Problem ist die Tatsache, das einfach 2 Dateien plus ein gefüllter Ordner auf die DVD platziert worden sind. Sollten sie also die Hoffnung haben, dass das Produkt als interaktive „richtige“ DVD aufgebaut worden ist. So werden sie ziemlich enttäuscht sein.

Es gibt fünf wmv-Dateien, die an den merkwürdigsten Stellen gespalten worden sind, abgesehen davon sehen die Powerpoint-Dateien ziemlich seltsam aus. Meint: Es gibt zu kleine Schaltflächen für zu viel Text. Den Versuch ein bisschen Interaktivität herzustellen ist gänzlich misslungen. Die Informationen, die Zach Davis hier allerdings darlegt und die Aussagen, die hier getroffen werden um die Lesegeschwindigkeit zu steigern und gleichbleibend effizient zu bleiben sind schon in Ordnung.

Das, was gut ist, hat allerdings unter den vielen schlechteren Punkten zu leiden, was ich wiederum schade finde. Die Informationen nicht so geballt und in spielerischen Übungen eingebettet, vielleicht sogar als Software hätte viel mehr Potenzial, wie ich finde.

Ehrlich gesagt habe ich nur einige Dateien aus der losen Sammlung geöffnet aber nicht mal richtig wahrgenommen, weil mir der Inhalt der Videos viel wichtiger erschien. Die Motivation ließ aufgrund der Fülle auch schon bald nach, denn das ist alles viel zu viel. Manchmal ist weniger eben mehr und eine gescheite Unterteilung eines durchgängiglaufenden Films mit einem eventuellen mehrtägigen Arbeitsplan, würde das noch effizienter machen.

Ich empfehle die DVD vom Wissen her, aber ich denke, dass es dieses auch anderweitig günstiger gibt. So leid es mir um die Bemühungen hier auch tut. Aber die Grundlage schlechthin – für mich – ist es wichtig bei solchen Methoden zwischenzeitlich mindestens eine halbe Stunde Pause zu machen, damit neue Synapsen gebildet werden können. Besser ist es sogar am nächsten Tag derartige Übungen weiter zu machen.

Wer sich die DVD dennoch anschaffen möchte, findet sie hier, die günstigere Variante ist das vom Namen her ähnliche Buch. Ebenfalls auf der verlinkten Website zu finden. Laut Produkthinweis soll man die DVD nur mit Powerpoint oder Powerpointviewer benutzen. Ich habe es mit Libre Office Impress getestet, daher könnten die Fehler, die ich als solche angeprangert habe daraus resultieren. Aber eine solche Beschränkung in modernen Zeiten ist genau so schlimm.

Kommentiere diesen Artikel

Follow Us

Suche

Mehr in DVD

  • DVD Kritik: NCIS - Season 10.2

    DVD Kritik: NCIS - Season 10.2
    Special Agent Jethro Gibbs (Mark Harmon) und sein Team müssen sich durch insgesamt 24 neue Folgen der TV-Serie 'NCIS' kämpfen. Unterteilt wurde diese Folgen in zwei Hälften: 10.1 und 10.2. ... mehr

  • DVD Kritik: NCIS - Season 10.1

    DVD Kritik: NCIS - Season 10.1
    NCIS steht für Naval Criminal Investigaton Service und ist ein real existierende Strafverfolgungsbehörde der US Navy. In der zehnten Staffel der beliebten TV-Serie muss ich Special Agent Jethro Gibbs (Mark ... mehr

  • DVD Kritik: Doctor Who – Der Tag des Doktors

    DVD Kritik: Doctor Who – Der Tag des Doktors
    Der Doktor (Matt Smith) wird von der britischen Geheimdienstbehörde UNIT gerufen, damit er ein seltsames Bild untersuchen kann und zusätzlich auch noch auf die Bitte der ehemaligen britischen Königin Elizabeth ... mehr

  • DVD Kritik 2: Gormenghast

    DVD Kritik 2: Gormenghast
    Die Verfilmung von 'Gormenghast' basiert auf der gleichnamigen Buchreihe von Mervyn Peake und dreht sich um ein riesiges, altes Schloss auf einem Hügel über einem fast verfallenen Dorf. Es liegt ... mehr

  • DVD Kritik: New Tricks - Die Krimispezialisten, Staffel 1

    DVD Kritik: New Tricks - Die Krimispezialisten, Staffel 1
    Als Chefin der Abteilung ist Detective Superintendent Sandra Pullman (Amanda Redman) Vorgesetzte von Ex Detective Chief Superintendent Jack Halford (James Bolam), Ex Detective Inspector Brian Lane (Alun Armstrong) und Ex ... mehr

  • DVD Kritik: Jack Taylor – Volume 1

    DVD Kritik: Jack Taylor – Volume 1
    Eigentlich war Jack Taylor (Iain Glen) ein Ermittler bei der irischen Polizei. Er war zwar nicht immer motiviert und hat auch mal gerne einen kleinen Schluck bei der Arbeit genommen, ... mehr

  • DVD Kritik: Hannibal - Die komplette 1. Staffel

    DVD Kritik: Hannibal - Die komplette 1. Staffel
    Mads Mikkelsen spielt Hannibal Lecter während Hugh Dancy als Profiler Will Graham und Laurence Fishburne agiert als Jack Crawford. Crawford ist der Direktor der Behavioral Analysis Unit und auch Wills ... mehr

  • DVD Kritik: Doctor Who – Die kompletten Specials

    DVD Kritik: Doctor Who – Die kompletten Specials
    Bevor es mit der fünften Staffel der erfolgreichen britischen Fernsehserie Doctor Who in England weitergegangen ist, hat man über das Jahr verteilt fünf Specials mit dem zehnten Doctor (David Tennant) ... mehr

  • DVD Kritik: Jamie Oliver: Jamies 15 Minuten Küche – Volume 2

    DVD Kritik: Jamie Oliver: Jamies 15 Minuten Küche – Volume 2
    Nach dem Erfolg der ersten DVD Edition mit Jamies 15 Minuten Küche veröffentlicht Polyband nun zwei weitere DVDs mit neuen Rezepten des Spitzenkochs. Diese können ebenso wie die Rezepte der ... mehr

  • DVD Kritik: Gormenghast

    DVD Kritik: Gormenghast
    In Gormenghast, einem abgelegenen und düsteren Schloss, wird mit Titus der Thronerbe der Herrscherfamilie Groan geboren. Gleichzeitig steigt der junge Küchenbursche Steerpike (Jonathan Rhys Meyers) aus den Katakomben der Küchen ... mehr

comments powered by Disqus