Musik Kritiken


CD Kritik: Push the Sky Away von Nick Cave & the Bad Seeds

Von Oliver Lippert 23. Feb 2013, 20:25

Nick Cave & the Bad Seeds holt mit „Push The Sky Away“ zu einer Art Befreiungsschlag nach „Dig!!! Lazarus, dig!!!“ aus. Während das aktuelle Album sehr minimalistisch daher kommt, war das andere Werk zwar nicht schlecht aber doch ein starker Kontrast zum neuen Longplayer, da überdreht. Hat mir dennoch zugesagt.

Auf „Push Away The Sky“ macht das Schlagzeug gerade genug um seine Anwesenheit zu bemerken, die Gitarren sind ebenso zurückhalten und der Bass ist auch nur da zwecks Akzentuierung von Stimme und anderen Instrumenten.

Einzige permanente Anwesenheit: Caves Stimme. „Jubilee Street“ ist einfach nur hinterrücks, fies und ein musikalisches Glanzstück. Der Titelsong ist gegen das restliche Album ein fast schon fröhlicher Abschluss.

Alles in allem ein grandioses Meisterwerk mit vielen melancholischen Momenten, die sich nicht für jede Stunde eignet, aber durchaus mal im Player landen darf. Auch zwischendurch. Allerdings wird „Push The Sky Away“ nicht für jeden etwas sein, aber das muss es auch gar nicht. Wer großartiges Songwriting mit tollen Texten sieht, wenn sie vorhanden sind, wird auch hier das entsprechende Potenzial des Albums erkennen und zuschlagen. Schön düster.

Kommentiere diesen Artikel

Mehr über Nick Cave

....mehr
Nick Cave & The Bad Seeds veröffentlichen Live-Album
Nick Cave & The Bad Seeds: Details zum neuen Album 'Push The Sky Away'
Mehr Artikel ...

Follow Us

Suche

Nick Cave & The Bad Seeds: Push the Sky Away

Artikel Information

Künstler: Nick Cave & The Bad Seeds
Erscheinungsdatum: 2013-02-15
Label: Bad Seed Ltd. (rough trade)
Laufzeit: min

Detail Informationen zu diesem Artikel

Diesen Artikel bestellen


Mehr in Musik

comments powered by Disqus